gemäß § 46 (3) NÖ GO 1973 zur Sitzung des Gemeinderates am 30.06.2020 Gegenstand:  Beschluss einer Resolution zur Schnellbahnführung  S 50 Sachverhalt Die ÖBB Infrastruktur AG plant – und beginnt bereits mit Vorarbeiten – den Bahnhof            Tullnerbach-Pressbaum weitgehend umzubauen, wogegen sich bereits eine Bürgerinitiative gebildet hat.  Neben der Errichtung einesWETERLESEN…

PRESSBAUM Auch in der jüngsten Sitzung des Pressbaumer Gemeinderates war die Subvention rund um den Jugendverein ein Thema. Konkret geht es darum, dass der Jugendverein von der Stadtgemeinde 3.000 Euro erhalten solle. SPÖ-Stadtrat Gruber sieht das nicht ein: Der Verein bestehe nur aus ÖVP-Mitgliedern… Quelle NÖN Woche 25/2020WETERLESEN…

Seit 15.Juni 2020 haben die ÖBB den Straßentunnel unter der Westbahn ins Weidlingbachtal  teilweise zur Gänze gesperrt. Die Sperre erfolgt zwischen 07:00 und 18:00 und soll bis 29.Juni 2020 dauern. Grund sind Vorarbeiten für einen Komplettumbau des Bahnhofs Tullnerbach Pressbaum, gegen den sich bereits eine Bürgerinitiative gebildet hat. Von derWETERLESEN…

Bei der Gemeinderatssitzung am 10.Juni 2020 brachte „Pro Pressbaum SPÖ“ und WIR einen Einwand zur Förderung des ÖVP Jungendvereins ein. Wie bekannt beschloss die türkis/grüne Mehrheit eine Förderung von 3000.- Euro für diese, unserer Meinung nach, ÖVP Vorfeldorganisation. Bei der Durchsicht des Protokolls fiel uns auf, dass auch 3 VorstandsmitgliederWETERLESEN…

Weil wir als sozialdemokratische Partei der Meinung sind, dass sich erfolgreiche Gemeindepolitik am Wohl und den Rechten der Bürgerinnen und Bürger orientieren muss und vor allem für die Menschen in unserer Stadt da zu sein hat, bezeichnen wir uns als „Pro Pressbaum SPÖ“. Wir verstehen uns als eine der StadtWETERLESEN…

Sticky

Stadträte und Gemeinderäte Alfred Gruber Tel. 0664 9150972alfred@pro-pressbaum.at Stadtrat Ausschuss für Stadtplanung, Bau, Entwicklung, Zuzug, Wohnen, Ortsbild, Infrastruktur, NMS-Ausschuss Alfreds Beiträge Leitender Mitarbeiter der Wien Berufsfeuerwehr i.R. Langjährige nebenberufliche Tätigkeit in nö. Sozialwesen und der Kommunalpolitik. „Einer für Alle“ bedeutet für mich: Ich bin für die Wünsche und Anliegen ALLERWETERLESEN…