Wertstoffsammelzentrum übersiedelt

Als der für den Bauhof der Gemeinde zuständige Ausschussvorsitzende GR Ing. Anton Strombach möchte ich Sie über das neue Wertstoffsammelzentrum informieren.

26.09.2020 endet Wertstoffabgabe Bauhof Pressbaum

Mit Samstag 26. September 2020 endet die Wertstoffabgabe beim Bauhof Pressbaum (Pfalzau) und auch beim Grünschnittplatz.

01.10.2020 neues Wertstoffsammelzentrum

Am 1.Oktober öffnet das neue Wertstoffsammelzentrum in Frauenwart / Autobahnbrücke Wienerwaldsee.

So funktioniert der Zutritt

Um dort Einlass zu finden kann man die eigene e card beim Infoschalter der Stadtgemeinde Pressbaum (Erdgeschoss Gemeindeamt —- Montag – Freitag 8.00 -12.00 Uhr sowie Dienstag 14.00 -19.00 Uhr ab 15.September 2020) freischalten lassen. Bitte nicht Personalausweis vergessen…

ab 15.9. mit Personalausweis (!) und eCard freischalten lassen…

Nähere Details über das Wertstoffsammelzentrum:

Lange Öffnungszeiten auch unter der Woche

Gemeinderat Ing.Anton Strombach : „ Wir stellen gemeinsam mit dem Gemeindeabfallverband Tulln für die Bewohner aus Pressbaum, Tullnerbach und Wolfsgraben eine kunden- und umweltfreundliche Anlage zur Verfügung.

Die langen Öffnungszeiten und die Möglichkeit zur täglichen Nutzung ( ausgenommen Sonn- und Feiertag ) kommt vor allem  den Berufstätigen und Familien zugute, und  tragen somit  zu einer Verbesserung der Lebensqualität bei .  

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung

GR Ing. Anton  Strombach

Ausschussvorsitzender Gemeindeeinrichtungen

Teile diesen Beitrag...

10 Kommentare

  1. Ich halte das e – card Modell überhaupt nicht für gut!
    Besser wäre ein Erwerb einer Nutzerkarte vom Abfallverband, wie von OBI bis Tschibo, kann nicht viel kosten und schont die e-card.
    Bitte ernsthaft überdenken!

    W.Tritremmel (ehem. Vize Bgm. von Pressbaum

    1. Sehr geehrter Hr. Dr. Tritremmel!
      Das Eintrittssystem hat sich an den anderen Standorten des GVA Tulln bereits bestens bewährt. Die Geschäftsführerin des GVA Tulln Katharina Hauser teilte im Kurier mit, dass die Lösung mit der e-Card gewählt wurde, da man diese immer mit sich trägt. Man spart sich somit weitere Karten.
      Hans Zeger Obmann der ARGE Daten betont, dass die Bürger um Ihre Gesundheitsdaten nicht besorgt sein müssen. Das Gerät bei der Einfahrt kann diese Daten nicht ablesen und auch nicht speichern. Im Rathaus wird nur ein Signal aufgespielt, dass die Einfahrt ins Wertstoffsammelcenter frei gibt.

      1. Dass man vielleicht lieber eine eigene Karte dafür hätte, ist für mich verständlich…
        …dass man aus Datenschutzgründen dagegen ist die SVA Karte zu nutzen, kann ich als Techniker nicht nachvollziehen… auf dem Chip ist NUR folgendes gespeichert: Alle am Kartenkörper aufgedruckten Daten sowie das Geschlecht und das Geburtsdatum sind zusätzlich am Chip gespeichert. Vor- und Familienname sind mit und ohne diakritische Zeichen gespeichert. Also Name und Sozialversicherungsnummer und Geburtsdatum, mehr nicht…
        Die Gesundheitsdaten liegen auf den SVA-Servern und sind NICHT am Chip der Karte, sondern werden über die auf SVA-Nummer abgefragt… also- so what…?

    2. Sie meinen mechanische Schonung des Chips auf der e-card? Oder haben Sie andere Bedenken?

  2. Im Zeitalter der Digitalisierung wäre es äußerst wünschenswert wenn dieser Antrag auch elektronisch eingebracht werden kann. Die Papierlösung ist weder nachhaltig noch nutzerfreundlich (anstellen zu Amtsstunden).

    1. Sehr geehrter Hr. Lohr!
      Auch wenn es möglich wäre den Antrag elektronisch einzubringen, müssten Sie trotzdem ins Rathaus, um den Eingangscode auf der e-Card zu speichern.

      1. Dann ist die Lösung mit der e Card zu überdenken. Der persönliche weg zum Amt ist in Corona Zeiten eher kontraproduktiv

  3. Zu welchen Zeiten kann man das Zentrum OHNE e-card betreten ??

    1. Ich kenne das System aus Neulengbach und finde es sehr gut.

      Die E-Card hat man wirklich immer mit.

      Ein Erzeugen einer eigenen Karte für die Benutzung des Sammelzentrums finde ich persönlich als unnötigen Kostenaufwand wenn jeder sowieso die e-Card hat.

    2. Sehr geehrter Herr Binder! Das Wertstoffzentrum kann Freitags (werktags) von 15:00-19:00 Uhr OHNE e-card betreten werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code